Mit 6,50m Boot allein über den Atlantik


19. Oktober 2017 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Nautic Mallorca Wassersport Blog



Die erste Etappe des Mini-Transats war für das Offshore Team Germany und seinen Piloten, den 49-jährigen Hamburger Jörg Riechers, nicht einfach – als

Siebter beendete er das erste Teilstück von La Rochelle zu den Kanaren, dabei war und ist ein Podiumsplatz in der Königsdisziplin der stark ausgereizten Prototypen das Ziel. Was waren die Ursachen für den verhaltenen Auftakt?

“Ich wusste, dass ich ein sehr schnelles Boot habe”, analysiert Riechers seine Leistung. “Ich wusste aber auch, dass ich das Boot kaum kenne, weil die Vorbereitungszeit von knapp zwei Monaten normalerweise nicht ausreicht, um sich auf ein Rennen dieser Art vorzubereiten. Insofern war der Start zu diesem Transatlantik-Rennen unter diesen Umständen auch ein Aufbruch ins Ungewisse.”

“Vom Start weg lief alles WEITER LESEN 

Kommentare